ILaC im Computerraum

Training im Anschluss an eine ErarbeitungsphaseFotolia_4355370_XS1

Häufig verfügen Computerräume neben den PC-Arbeitsplätzen auch über weitere Tische und Stühle. Dies ermöglicht es der Lehrkraft, zunächst neue Unterrichtsinhalte mit den Schülern zu erarbeiten und sie im Anschluss daran das erworbene Wissen mit Hilfe der Trainingseinheiten am PC festigen zu lassen. Für die Lehrkraft bietet es sich an, an einem PC das Mastermodul aufzurufen, und in Echtzeit die Trainingsergebnisse der Schüler mitzuverfolgen. Auf diese Weise erhält sie einen sofortigen Überblick über alle Trainingsleistungen der Schüler, erkennt sowohl über- als auch unterforderte Schüler auf einen Blick und kann das Training dementsprechend individuell anpassen.

Übungsstunde im Computerraum
Selbstverständlich kann der Computerraum auch für eine Übungsstunde ohne unmittelbar vorhergehende  Erarbeitungsphase genutzt werden. Möchte man sich z.B. vor einer Klassenarbeit noch einmal gezielt einen Überblick über den Kenntnisstand der Schüler verschaffen, so bietet es sich an, eine Lernstandsanalyse im Computerraum durchzuführen und im Anschluss daran auf Grundlage der Statistiken gezielte Förderhinweise an Schüler und Eltern auszusprechen.